gefährlicher Zustand am Marquardtsweg in Fleestedt

Kaum wird der Kreisel gebaut, ergeben sich am Marquardtsweg ständig gefährliche Situationen! Hier muss eingegriffen und der Marquardtsweg gesichert werden.

 

 

Wir haben daher einen Antrag zur Sicherung des Marquardtswegs gestellt, damit alle Verkehrsteilnehmer (insbesondere Fussgänger und Radfahrer) diesen wieder sicher nutzen können.

Seit dem Baubeginn am neuen Kreisel in Fleestedt wird der enge Marquardtsweg von vielen Bürgern als Verbinung/Umleitung nach Harburg genutzt. Leider kann insbesondere in der Hauptverkehrszeit der Marquardtsweg aufgrund seiner Ausprägung diese Verkehre (teilweise auch LKW Verkehr) nicht aufnehmen und neben Staus kommt es täglich zu gefährlichen Situationen. Darüberhinaus wird der bis dahin den Anforderungen entsprechend intakte Marquardtsweg kaputt gefahren. 

Da er aktuell noch nicht Ersterschlossen ist, würden die Kosten für Ersterschließung (Nachdem er jetzt kaputt gefahren wird) zu großen Teilen von den Anliegern zu zahlen sein. Damit das nicht passiert haben wir die Gemeinde aufgefordert den Marquardtsweg für den Verkehr zu sichern, Seitenstreifen zu verstärken etc. so dass zum einen alle Verkehrsteilnehmer den Marquardtsweg sicher nutzen können und zum anderen der Weg und er Qualität erhalten bleibt um nicht im Anschluss zu Lasten der Anwohner erstausgebaut zu werden.